Skip to content
Anrufen Seminare Robert Klein | Stadtberg 32 | 89312 Günzburg | Telefon: 08221-31905 | E-Mail schicken

Diesel als Luftreiniger?

Der Dieselmotor, einst gepriesen als sparsamer Verbrenner, wurde besonders im letzten Jahr als Umweltschädiger verteufelt. Absatzmärkte brachen ein, Gebrauchtwagenpreise für sie rutschten rasant in den Keller.

Neue Dieselmotoren sind jedoch um ein Vielfaches besser als ihr Ruf und auch besser als viele Benziner, wenn es um den Ausstoß von Feinstaub geht. Insbesondere der Zweiliter-Dieselmotor im neuen Passat TDI und demnächst auch im Golf 8 brillieren durch wesentlich geringere Emissionswerte auf breiter Front.

Vor allem auf kurzen Strecken, bei denen man mit kaltem Motor unterwegs ist, reinigen die modernen Filtersysteme sehr schmutzige Umgebungsluft effektiv von Feinstaub, und das nicht nur in Fahrzeugen von VW.

Dass der Auspuff aber Luft abbläst, die noch sauberer ist, als die Luft, die eingesaugt wurde, ist nahezu unglaublich, wurde aber von Spezialisten einer unabhängigen Firma in England geprüft und bestätigt.

Wenn die Luft allerdings feinstaubarm und der Motor warm ist, dann kehrt sich das Verhältnis bezüglich des Feinstaubs allerdings wieder um.

Dennoch darf diese technische Errungenschaft als ein gewichtiges Argument betrachtet werden, auch weiterhin am Dieselantrieb festzuhalten.
Quelle: www.zeit.de

An den Anfang scrollen