Skip to content
Anrufen Seminare Robert Klein | Stadtberg 32 | 89312 Günzburg | Telefon: 08221-31905 | E-Mail schicken

Biker verhindert Unfall und stürzt dabei

Ein Motorradfahrer musste aufgrund einer Vollbremsung des vorausfahrenden Fahrzeugs selbst stark abbremsen, weil plötzlich ein entgegenkommender Mercedes ohne auf Gegenverkehr zu achten einen stehenden Müllwagen überholen wollte und auf seine Fahrbahn fuhr. Bei diesem Bremsmanöver stürzte der Biker und klagte vor dem Landgericht (LG) Verden erfolglos auf Übernahme seines Schadens durch die Versicherung der Mercedes-Fahrerin. Laut Gericht habe der Kläger seinen Sturz allein zu verschulden. Sein Sturz beim Bremsvorgang zur Verhinderung eines Auffahrunfalls sei auf seine Unaufmerksamkeit oder auf einen zu geringen Sicherheitsabstand zurückzuführen. Der Beklagten sei ein risikoreiches Überholen nicht vorzuwerfen. Dagegen legte der Kläger Berufung beim Oberlandesgericht (OLG) Celle ein. Dort bekam er zumindest einen Schadenersatz von 40 Prozent zugesprochen. Das OLG verwies dabei auf die Unachtsamkeit der Beklagten, aber auch auf die mangelnde Vorsicht des Motorradfahrers.
Quelle: OLG Celle, Az. 14 U 32/23

An den Anfang scrollen